Neuigkeit vom 25.11.2019

Kreuzung und Bushaltestelle Antonienstrasse/Auguste-Viktoria-Allee wird barrierefrei

Jeden ersten Mittwoch im Monat findet die Bürgersprechstunde der Wahlkreisabgeordneten Emine Demirbüken-Wegner statt. Sorgen und Nöte der Bürgerinnen und Bürger wie auch Anregungen auf Verbesserungen im Wahlkreis nimmt die Abgeordnete aus diesen Gesprächen mit. Der barrierefreie Ausbau der Bushaltestelle an der Antonienstrasse war das Anliegen vieler Besucher der Sprechstunde. Demirbüken-Wegner wandte sich daher an das Bezirksamt Reinickendorf und bat um Prüfung dieses Wunsches. Bezirksstadträtin Katrin Schultze-Berndt setzte ihre Fachleute  ran und konnte jüngst der Wahlkreisabgeordneten folgendes mitteilen:

„Der barrierefreie Umbau der Bushaltestellen erfolgt gemeinsam mit dem barrierefreien Umbau der Lichtsignalanlage (LSA) Antonienstraße/Auguste-Viktoria-Allee. Das beauftragte Ingenieurbüro hat im Oktober die straßenbauliche Ausführungsplanung für die Lichtsignalanlage vorgelegt und mit dem Fachbereich Straßenbau im Bezirksamt Reinickendorf abgestimmt. Es ist davon auszugehen, dass der Umbau der LSA nun beauftragt werden kann. Die Planung für die Bushaltestellen ist durch den Fachbereich abgeschlossen und es werden die Mittel bei der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz für den barrierefreien Umbau für das kommende Jahr beantragt.“ 

Personen im Zusammenhang

Emine Demirbüken-Wegner
Emine Demirbüken-Wegner, 58