Herzlich Willkommen
auf der Internetseite der CDU Reinickendorf West

Wir freuen uns, dass Sie sich über die CDU informieren möchten!

Die CDU Reinickendorf-West und die für sie tätigen vielen ehrenamtlichen Funktionsträger haben es sich zur Aufgabe gemacht, die „Ortsteil-Kümmerer“ zu sein. Das geht alles nicht von selbst, und vor alllem nicht allein. Daher möchten wir Sie an dieser Stelle einladen, mitzumachen. Wie und wo erfahren Sie regelmäßig auf diesen Seiten, aber auch draußen auf der Strasse bei unseren Canvassing-Terminen, Strassenbegehungen oder unseren regelmäßigen Bürgersprechstunden.

Gern bieten wir Ihnen an, mit uns ins Gespräch zu kommen. Unserer Staatssekretärin für Gesundheit, Emine Demirbüken-Wegner, die im Jahr 2011 den Wahlkreis rund um den Kutschi gewinnen konnte, können Sie ganz einfach per email Ihr Anliegen, Ihre Kritik oder auch Ihr Lob übermitteln. Sie ist für den Wahlkreis Reinickendorf-West weiter aktiv und ist Ihr Ansprechpartner für alle landespolitischen Fragen.

In der Reinickendorfer Bezirksverordnetenversammlung (BVV) vertreten die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Kerstin Köppen und der schulpolitsiche Sprecher Harald Muschner unseren Ortsteil. Auch diese beiden Bezirksverordneten freuen sich über Ihre Kontaktaufnahme zu allen Sie interessierenden bezirklichen Themen.

Machen Sie sich auf den nächsten Seiten ein Bild von uns. Uns macht es Spaß, hier politisch tätig sein zu dürfen. Wir haben in den letzten Jahren viel Erfahrungen machen dürfen, die unsere politische Arbeit angereichert hat. Wir können Sie nur bitten, uns weiter zu fordern.

Viel Spaß beim Surfen!

Ihre CDU Reinickendorf-West

Emine Demirbüken-Wegner Reinickendorfer CDU-Spitzenkandidatin für das Abgeordnetenhaus

Die Berliner Staatssekretärin für Gesundheit, Emine Demirbüken-Wegner, wurde mit der überragenden Ja-Stimmenmehrheit von 93 % vom Kreisparteitag der CDU-Reinickendorf zur Spitzenkandatin für die am 18. September 2016 anstehenden Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus nominiert. Demirbüken-Wegner tritt erneut im Wahlkreis Reinickendorf 2 (Ortsteil Reinickendorf-West) an, den sie 2011 bereits gegen den damaligen und jetzigen SPD-Kreischef gewonnen hatte. Damals war das Mitglied im CDU-Bundespräsidium das erste türkische-stämmige CDU-Mitglied in Deutschland, das einen Wahlkreis direkt gewonnen hatte. Als nunmehr gekürte Spitzenkandidatin ihres CDU-Kreisverbandes ist Demirbüken-Wegner erneut Pionier für ihre Partei: Zum ersten Mal in der Geschichte der Unionsparteien in Deutschland kandidiert eine Persönlichkeit mit Migrationshintergrund auf Platz 1 der Partei-Liste.

Zusammen mit Demirbüken-Wegner wurden für Reinickendorf-West die bisherigen Mitglieder der Reinickendorfer Bezirksverordnetenversammlung Kerstin Köppen und Harald Muschner sowie als Neuling die Studentin Lisa Bubert für das Rathaus Reinickendorf aufgestellt. Sie unterstützen als ‚TEAM REINICKENDORF-WEST‘ den erfolgreichen und wieder nominierten Bezirksbürgermeister Frank Balzer im Kommunalwahlkampf im Bezirk.


Kanditaten Ankündigung Ankündigung

 

Aktuelles

Nachricht detailiert öffnen · Alle Nachrichten · Alle Pressemitteilungen

Das Dutzend ist voll: Erfolgreiche 12. Kieztour 2016 in Reinickendorf-West

Foto

Die 12. Kieztour im Jahr 2016 von Emine Demirbüken-Wegner war geprägt von vielen Kontakten mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des Ortsteiles Reinickendorf-West. Daheimgebliebene, Zurückgekommene, kurz vor dem Urlaub Stehende… - es gab viele Gesprächspartner für die von den Wählerinnen und Wählern in R’West 2011 direkt ins Abgeordnetenhaus gewählte CDU-Politikerin. Natürlich standen die aktuellen Fragen zu den internationalen Konflikten und zur Integrationsdebatte mit auf dem Themenkatalog. Aber auch konkrete Fragen nach weiteren öffentlichen Toiletten im Ortsteil, nach den Bauarbeiten im Bereich der Genossenschaftssiedlungen, nach der Zukunft der Kleingärten oder der städtebaulichen Entwicklung der sogenannten Sternstrassensiedlung wurden diskutiert. Und selbstverständlich interessierten die Planungen zur Nachnutzung des Flughafens Tegel die Bürgerinnen und Bürger. „Das war in diesem Jahr meine 12. Tour durch den Kiez. Das Dutzend ist voll, viele weitere werden folgen. Ich bin immer wieder berührt, wie intensiv und detailgenau die Menschen auf mich zukommen und Themen anreißen. In diesen unzähligen Einzelgesprächen bin ich noch näher am Menschen, als ich dies beispielsweise in meinen Sprechstunden mit 20-100 Besuchern sein kann. Ist eine tolle Atmosphäre!“ kommentierte Emine Demirbüken-Wegner … und zog mit ihrem Team weiter die Strasse entlang.

18.08.2016/Dirk Michehl

Nachricht detailiert öffnen · Alle Nachrichten · Alle Pressemitteilungen

Da lachte die Sonne: Kiezfest „Mein Lebens(t)raum“ der Kiezrunde AVA

Foto

Einmal jährlich findet das Kiezfest „Rund um die Auguste“ in der Auguste-Victoria-Allee statt. Bereits vor Jahren ist die Idee zum Fest aus der Kiezrunde AVA entstanden. Diese Kiezrunde ist eine Arbeitsgemeinschaft, in der alle im Sozialraum rund um die Auguste-Viktoria-Allee tätigen Träger und Institutionen sich zusammengeschlossen haben. Im Rahmen gemeinsamer Sitzungen wird über Förderungs- und Unterstützungsangebote beraten, diese werden dann auch durchgeführt. Neu dabei waren das Team des am 01. April 2016 gestarteten Quartiersmanagements AVA/Klixstrasse mit Silke Klessmann, Adem Erenci und Sebastian Bodach wie auch SELAM-Berlin unter der Leitung von Michael Siegel. SELAM-Berlin gUG ist ein 2014 gegründetes gemeinnütziges Unternehmen, das sich in den Bereichen der Jugendhilfe, der Erziehung und Bildung und in der Kriminalprävention insbesondere auf den Gebieten der Gewaltprävention, des Konfliktmanagements sowie der Partizipationsförderung und Demokratiebildung engagiert.

Die diesjährige Veranstaltung wurde wieder -wie in den Vorjahren- erfolgreich vom Reinickendorfer „Vormann“ der Albatros gGmbH, Richard Palm, und seinen vielen Mitstreitern in der Kiezrunde organisiert. So konnte das Fest sich am Samstag, den 16.07.2016 bei gutem Wetter einer prominenten und bunten Gästeschar sicher sein. Staatssekretärin Emine Demirbüken-Wegner, Stadtrat Uwe Brockhausen, der Abgeordnete Bola Olalowo und viele Mitglieder der Reinickendorfer Bezirksverordnetenversammlung waren mit dabei. Rund 25 Träger aus dem Kiez gestalteten in bewährter Weise das diesjährige Kiezfest durch viele Mitmachangebote. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Abgerundet wurde das Programm durch ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm und die Anwesenheit des Spielmobils Bollerwagen. Das Motto des diesjährigen Festes lautete „Mein Lebens(t)raum“.

Das Fest wurde von Uwe Brockhausen als amtierender Bezirksstadtrat für Jugend, Familie und Soziales und stellvertretend für Bezirksbürgermeister Frank Balzer eröffnet. Kinder und Jugendliche aus dem Wohngebiet gestalteten ein aus Musik- und Tanzeinlagen bestehendes Bühnenprogramm. Bettina Liebrucks-Beilby ist Leiterin der bei Albatros gGmbH angegliederten Integrationslotsinnen. Diese Frauengruppe ist mit ihren Tanzeinlagen mittlerweile traditioneller Bestandteil des Festes. Der diesjährige Auftritt der Frauen-Tanzgruppe wurde von Emine Demirbüken-Wegner angeführt: „Als Abiturientin und dann während meines Germanistik-Studiums habe ich eine eigene Tanzgruppe aufgebaut und geleitet. Als man auf mich zukam und mir die Ehre antrug, hier die Frauen-Tanz-Gruppe anzuführen, trat ich quasi eine Zeitreise an. Da werden dann wieder alte Übungen und Schrittfolgen abgerufen, das macht ein Riesenspaß!

Alle in der Arbeitsgemeinschaft vertretenen Einrichtungen stellten an Informationsständen ihre Projekte den Besuchern vor. Neben den sozialen Trägern und Vereinen wie bspw. das Jugendcafé LAIV e.V., der Interkulturelle Mädchentreff im Hause Albatros, das Quartiersmanagement AVA/Klixstrasse präsentierten auch Einrichtungen des Bezirks, die an der Auguste Victoria Allee angesiedelt sind, ihre  Dienstleistungen. Dazu gehörten die Schulen und deren Schulstationen die im Quartier angesiedelten Kindertagesstätten der Kirchen und Freien Träger wie auch die Stadtteilbibliothek von Reinickendorf-West, die in dem mit dem Quartiersmanagement AVA/Klixstrasse abgestimmten Kiezkonzept von Kultur-Stadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) eine wichtige Rolle spielt. An einem Infostand hatten die Mitarbeiter dieser öffentlichen Bibliothek auf ihre vielfältigen Ausleihmöglichkeiten aufmerksam gemacht, neben dem klassischen Ausleiher, dem Buch, können Gesellschaftsspiele, Zeitschriften, Tonträger und hochmoderne X-Box Spiele ausgeliehen werden. Katrin Schultze-Berndt hatte bereits in der Bürgersprechstunde im Juni dazu gesagt: „Alle Mitarbeiter der Stadtteilbibliothek nehmen immer gerne an diesem Kiezfest teil, uns geht es darum, auf die große Wichtigkeit des Lesens aufmerksam zu machen. Die Fähigkeit, zu lesen, eröffnet alle Möglichkeiten im Schulalltag, besonders an weiterführenden Schulen und später im Berufsleben. Es ist eine traurige Tatsache: Wer nicht oder sehr schlecht lesen kann, ist für sein ganzes Leben benachteiligt. Diese Person muss schlecht bezahlte Berufe annehmen, kann im Supermarkt die Schilder der Sonderangebote nicht wahrnehmen und gibt dadurch mehr Geld aus. Wir fördern hier an unserem Informationsstand die Lesefähigkeit.“  

Natürlich waren auch die Kommunalpolitiker beim „Rund um die Auguste“-Fest anwesend, so Harald Muschner (CDU), schulpolitischer Sprecher in der BVV, der selbst Mitglied in der Kiezrunde ist, oder Kerstin Köppen (CDU), stellvertretende Jugendhilfe-Ausschuss-Vorsitzende: „Hier können wir Bezirksverordneten uns erkundigen, was jeder einzelne Verein und jede Organisation, die uns bereits bekannt und vertraut ist, leistet. Ebenso lernen wir hier neue Vereine und Einrichtungen kennen, die uns ihre Tätigkeitsfelder vorstellen. Daher nutze ich das Fest „Rund um die Auguste“ auch zur Verfestigung der bestehenden Kontakte und zum Aufbau von neuen Kontakten.

17.07.2016/Heinz Schultze

Nachricht detailiert öffnen · Alle Nachrichten · Alle Pressemitteilungen

Jetzt mitmachen für Reinickendorf

Ideen für das Zukunftsprogramm der CDU einreichen

Foto

Die CDU Reinickendorf lädt alle Reinickendorferinnen und Reinickendorfer zum Mitmachen ein. Noch bis Ende Juni können Anregungen und Vorschläge für das Zukunftsprogramm der CDU für die Wahlperiode 2016 bis 2021 eingereicht werden. Dazu startet die CDU Reinickendorf eine Postkartenkampagne auf der die Bürger ihre Wünsche eintragen und an die CDU zurücksenden können. Die Postkarten werden im ganzen Bezirk verteilt, beispielsweise am 18. Juni in der Zeit von 10 bis 12 Uhr an den monatlich stattfindenden Infoständen der CDU in allen Reinickendorfer Ortsteilen. Darüber hinaus kann man jederzeit unter „www.starkes.berlin/reinickendorf“ seine Meinung im Internet äußern.

„Wir unterstreichen damit unseren Anspruch als die Mitmach-Partei in Reinickendorf“, erklärt der CDU-Vorsitzende Dr. Frank Steffel die Kampagne. „Auf unseren Listen kandidiert neben dem parteilosen BVV-Vorsteher Dr. Hinrich Lühmann, langjähriger Rektor des Humboldt-Gymnasiums, auch Norbert Raeder, früherer Bundesvorsitzender der Grauen Panther. Wir wollen mit den besten Köpfen die beste Kommunalpolitik für unseren Heimatbezirk. Diese Öffnung der Partei ist einzigartig in Reinickendorf.“

Die Reinickendorfer CDU ist eine echte Mitmach-Partei. Gemeinsam mit den Reinickendorferinnen und Reinickendorfern wollen wir mit vielen guten Ideen für die Zukunft die erfolgreiche Arbeit von Bürgermeister Frank Balzer im Bezirk fortsetzen. Vorschläge können noch bis zum 30. Juni 2016 eingereicht werden.

Foto

Kienhorstpark mit dem Sportgelände des BFC Alemannia 1890 e.V. an der Ollenhauerstraße

Termine

  • Präsent in Reinickendorf-West

    Alle Interessierten sind herzlich eingeladen dabei zu sein und mit uns über aktuelle Ereignisse zu diskutieren oder sich zu informieren.

    am 03.09.2016 um 10.00 Uhr (bis 13.00 Uhr)
    CDU Reinickendorf-WestX

    Der Bezirksverordnete für Schule und Sport, Herr Harald Muschner, ist von 10:00-13:00 vor dem Einkaufszentrum "Der Clou" direkt am Kurt-Schumacher-Platz zu treffen.

    Team Emine ist von 10.00-11.00 in der Gotthardrstraße "EINKAUFSZENTRUM", von 11.00-12.00 im Mellerbogen vor "EDEKA" und von 12.00-13.00 Uhr in der Ollenhauer Straße vor "KAUFLAND" zu treffen.

  • Präsent in Reinickendorf-West

    Alle Interessierten sind herzlich eingeladen dabei zu sein und mit uns über aktuelle Ereignisse zu diskutieren oder sich zu informieren.

    am 17.09.2016 um 10.00 Uhr (bis 12.00 Uhr)
    CDU Reinickendorf-WestX

    Der Bezirksverordnete für Schule und Sport, Herr Harald Muschner, ist von 10:00-12:00 vor dem Einkaufszentrum "Der Clou" direkt am Kurt-Schumacher-Platz zu treffen.

    Team Emine ist von 10.00-11.00 in der Gotthardrstraße "EINKAUFSZENTRUM", von 11.00-12.00 im Mellerbogen vor "EDEKA" und von 12.00-13.00 Uhr in der Ollenhauer Straße vor "KAUFLAND" zu treffen.

  • Präsent in Reinickendorf-West

    Alle Interessierten sind herzlich eingeladen dabei zu sein und mit uns über aktuelle Ereignisse zu diskutieren oder sich zu informieren.

    am 08.10.2016 um 10.00 Uhr (bis 13.00 Uhr)
    CDU Reinickendorf-WestX

    Der Bezirksverordnete für Schule und Sport, Herr Harald Muschner, ist von 10:00-13:00 vor dem Einkaufszentrum "Der Clou" direkt am Kurt-Schumacher-Platz zu treffen.

    Team Emine ist von 10.00-11.00 in der Gotthardrstraße "EINKAUFSZENTRUM", von 11.00-12.00 im Mellerbogen vor "EDEKA" und von 12.00-13.00 Uhr in der Ollenhauer Straße vor "KAUFLAND" zu treffen.

  • Präsent in Reinickendorf-West

    Alle Interessierten sind herzlich eingeladen dabei zu sein und mit uns über aktuelle Ereignisse zu diskutieren oder sich zu informieren.

    am 12.11.2016 um 10.00 Uhr (bis 13.00 Uhr)
    CDU Reinickendorf-WestX

    Der Bezirksverordnete für Schule und Sport, Herr Harald Muschner, ist von 10:00-13:00 vor dem Einkaufszentrum "Der Clou" direkt am Kurt-Schumacher-Platz zu treffen.

    Team Emine ist von 10.00-11.00 in der Gotthardrstraße "EINKAUFSZENTRUM", von 11.00-12.00 im Mellerbogen vor "EDEKA" und von 12.00-13.00 Uhr in der Ollenhauer Straße vor "KAUFLAND" zu treffen.

  • Präsent in Reinickendorf-West

    Alle Interessierten sind herzlich eingeladen dabei zu sein und mit uns über aktuelle Ereignisse zu diskutieren oder sich zu informieren.

    am 10.12.2016 um 10.00 Uhr (bis 13.00 Uhr)
    CDU Reinickendorf-WestX

    Der Bezirksverordnete für Schule und Sport, Herr Harald Muschner, ist von 10:00-13:00 vor dem Einkaufszentrum "Der Clou" direkt am Kurt-Schumacher-Platz zu treffen.

    Team Emine ist von 10.00-11.00 in der Gotthardrstraße "EINKAUFSZENTRUM", von 11.00-12.00 im Mellerbogen vor "EDEKA" und von 12.00-13.00 Uhr in der Ollenhauer Straße vor "KAUFLAND" zu treffen.